Schlagwörter

, , ,

Heute durfte ich wieder meinem Hausarzt über die Schulter schauen. Ich weiss nicht welcher offizielle Welt-Tag heute ist aber ich ernenne den 21.3. zum Sinusitis-Tag. Wir hatten fast nur Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen. Es geht wirklich was fieses rum.

Da ich bei diesem Praktikum ja auch was lernen sollte durfte ich heute Blutdruck messen. Ich gebe zu … ich bin unfähig^^ Ich höre einfach den unteren Druckwert nicht. Dafür meinen Finger, der ständig am Stethoskop rumfummelt. Mein Hausarzt fragte mich wie oft ich das schon gemacht hab. Als ich ihm gestand, dass ich erst einmal vor zwei Jahren in meinem Krankenpflegepraktikum Blutdruck gemessen habe war er etwas entsetzt. Ob wir den an der Uni noch was lernen würden? Naja….die „leichten“ Sachen halt nicht. Nur werd ich wohl bei den nächsten vier Praktika auch wieder Blutdruckmessen üben. Wenn ich am Ende wenigstens das kann, hab ich was gelernt.^^

Patienten-mässig war heute nicht die grosse Vielfalt da^^ Wie schon gesagt viele Stirnhöhlenentzündungen, aber auch wieder die üblichen chronischen Patienten, die zur Blutverdünnerkontrolle kommen. Das „Zückerchen“ war wohl das 8 Jährige Mädchen welche ihre Dornwarzen entfernen lies. Die Kleine hatte 5 Stück am gleichen Fuss. Da dies nicht ihre erste Laserbehandlung war wusste sie was auf sie zukommt und sie hatte ein bisschen Angst. Am Anfang gab sie sich tapfer, aber nachher gabs doch Tränen. Diesmal hab ich nicht nur getröstet wie das letzte mal. Ich durfte was tun.^^ Die Arztgehilfin meinte, ich könne ja den Sauger halten und das tat ich dann auch. Der Doc hat also die Warzen gelasert und ich hab abgesaugt^^ Yeahhhhhh! Voll grandios! Ne Spass bei Seite^^

Sonst konnte ich nur noch einen zweiten Erfolg verzeichnen. Eine junge Frau in meinem Alter kam wegen Bauchschmerzen. Der Doc tippte sofort drauf, dass wohl wieder was im Privatleben schief läuft und die Beschwerden ein bisschen psychosomatisch sind. Er hatte recht. Sie hat mit ihrem Freund Schluss gemacht. Im Verlauf des Gesprächs äusserte sie sich noch unzufrieden über ihr Gewicht. Ich hab ihr dann ein paar Vorschläge gemacht und ihr auch ne Internetplattform empfohlen. Der Doc fand das gut, was er mir sagte als die Patientin schon gegangen war. Ich hoffe sie schafft es. Übergewicht kann echt nerven und mächtig aufs Selbstbewustsein drücken. Sie ist ja nicht Adipös oder so, aber hat wegen ihrem Übergewicht einen Aufnahmeprüfung nicht geschafft und das hat laut dem Doc diese psychosomatischen Beschwerden ausgelösst.

Advertisements