Schlagwörter

, , , , ,

…immer ein bisschen etwas^^

Am letzten Mittwoch hatten wir den letzten Teil des Nähkurses. Ich war wirklich froh, dass der Kurs zu Ende ging. Ich habs gern gemacht und es war sehr spannend. Aber diese Mittwoche, die sich bis 18 Uhr hinziehen und dann muss ich noch zur Arbeit wo ich fangs um 21 Uhr ankomme. Es war ermüdend. Ich bin sowieso langsam ziemlich kaput.

In den letzten Kurs wurde ziemlich viel Zeug reingestopft und ich schaffte nicht alles. Erst mussten wir zum Knotenbrett wo uns die Assistentin einen anderen Knoten beibrachte als der Kursleiter. Das sorge schon mal für Verwirrung. Wir standen also einige Zeit da und versuchten rauszufinden wie der Knoten geht. Ich hatte den schon mal gelernt aber wieder total vergessen. Um 17.20 Uhr beschloss ich die Sache sein zu lassen und mich meinem wartenden Schweinefuss zu widmen. Der Plan wäre eigentlich gewesen den Knoten zu lernen, dann die Lebergefässe zu knoten und anschliessend ein Redon in den Schweinefuss zu legen. Da ich den Knoten nicht konnte, konnte ich nix davon machen. Es störte mich aber auch nicht. Ich setzte mich zu meinem Schweinefuss und übte nochmal die Intrakutannaht. Bei der ersten schaffte ich es nicht die Knoten zu versenken, aber die zweite ist so wunderschön geworden ich bin jetzt noch stolz^^ Leider konnte ich kein Foto machen ^^

Nach dem Kurs bekamen wir ein Zertifikat. Da stehen zwar ein paar Sachen drauf die ich nicht kann, aber was solls. Im Spital lern ich die schon noch.

Am Dienstag war ich zum Impfen. Wir müssen  unsere Impfungen fürs 3. Jahr auffrischen, weil da die prakischen Kurse im Krankenhaus anfangen. Ich impfte also Tetanus Pertussis und Diphterie nach und neu Hepatitis B.  Polio (Kinderlähmung) wäre eigentlich auch fällig gewesen, aber der Hausarzt meinte, dass man das als Erwachsene eigentlich nicht mehr impft. Ok…ich hab ja nicht vor in den nächsten Jahren nach Afrika zu gehn. Da macht mir das nichs aus. Auf unsrer Liste stand auch die BCG-Impfung gegen TB. Als ich das zum ersten mal las, wurde ich sauer. In meinem Biostudium hatte ich mal gelernt, dass die BCG-Impfung praktisch wirkungslos gegen TB sei. Das Problem bei dieser Impfung ist auch, dass man eine Infektion später nicht nachweisen kann weil man durch die Impfung sowieso ein possitves Resultat erhält. Ich hatte als kleines Kind mal einen positiven Tuberkulin-Test, nachimpfen wär also sowieso sinnlos gewesen.

Wir haben unter den Studis ein kleine Debatte. Einge kotzt es an sich impfen zu lassen. Hepatitis B sehen die meisten ein, aber die Kinderkrankheiten stossen eher auf Unverständnis. Als Frau finde ich es jedoch wichtig das die Röteln-Impfung immr auf dem aktullen Stand ist, da es sonst fürs Baby gefährlich werden könnte. Bei unserem Jahrgang ist es jetzt noch nicht so, aber nächstes Jahr kriegen die Studis ihre cand.med.-Ausweise nicht wenn die Impfungen nicht auf dem aktullen Stand sind.

Ach ja…ich hab meine Termine für die mündlichen Prüfungen erhalten. Als leztes Fach hab ich Anatomie! Das heisst nach den schriftlichen Prüfungen bleiben mir noch 11 Tage Zeit um mich weiter auf Anatomie vorzubereiten. Sehr gut! Zuerst hab ich Histologie, dann Biochemie und dann eben Anatomie. Am 30.6. um 10 Uhr Morgens bin ich fertig. Hoffentlich läuft alles so wie ich es mir wünsche.