Schlagwörter

,

Letzten Freitag um 15 Uhr gings los. Ich begann zu husten. Wahrscheinlich hat mich eine Mitstudentin angesteckt. Sie war eine ganze Woche krank und kam dann wieder zur Uni obwohl ihr Husten noch nicht ganz weg war. Jedenfals gings rasend schnell. Am Samstag Morgen ging ich zur Arbeit nach Basel und der Husten wurde immer schlimmer. Ich weiss, dass es total unverantwortlich ist, sich krank anderen Menschen auszusetzten. Aber da es mir am Samstag noch nicht so schlecht ging und ich dringend die Kohle brauche, ging ich arbeiten. Während der Arbeit bekam ich dann die Gliederschmerzen und ich wusste, dass ich heute Abend im Bett liegen würde. Super! Das Fieber liess dann auch nicht mehr lange auf sich warten und alls es schnell anstiegt, begann ich mich zu fragen ob ich mir die Schweinegrippe eingefangen hatte. Heute Morgen war das Fieber aber wieder gesunken und es ist wohl nicht die Schweinegrippe! Gott sei dank! Mal fühl ich mich besser, dann kommt das Fieber zurück und mir gehts wieder ordentlich mies. Es ist eine Berg und Talfahrt und ich hätte doch so viel für die Uni machen müssen. Leider brummt mein Kopf permanent und ich kann nicht ans lernen denken. Gleich versuche ich noch was für ne Gruppenarbeit zu machen. Nicht, dass die anderen nachher noch sauer sind weil ich diese Röntgenbilder nicht interpretiert habe.