Schlagwörter

, , ,

Ich quäle mich gerade mit der Herzphysiologie rum. Ich weiss auch nicht, irgendwie hab ich gerade ne Blockade. Ich versteh die blöde Ruhedehnungskurve des Myokards nicht. Das muss heute umbedingt noch fertig werden, damit ich das doofe Fach abhacken kann.

Gestern war ich extra in Zürich um mir ein umfangreicheres Physiologiebuch zu kaufen. Den Biochemie-Löffler hab ich mir auch noch gleich reingezogen. Die beiden riesen Schinken waren echt teuer! Da ich aber sehr gerne ganze Kapitle in Büchern nachlese um mir nen Überblick zu verschaffen war es mir das wert. Gestern war einfach ein traumhafter Herbsttag. Ich war um 12 Uhr in Zürich in bin erstmal die Bahnhofstrasse hinaufgeschlendert Richtung H&M. Gestern kam nämlich die Jimmy Choo Kollekion raus und ich musste mir das Schauspiel einfach reinziehn!😀 Im Geschäft hatten sie extra einen Bereich der die Schuhe und Accessoirs enthielt mit Gittern abgesperrt und die jungen Mädels standen davor Schlange. Alle 10 Minuten kam die Durchsage „Wir bitten Sie nun den Jimmy Choo-Schuh und Accessoirs-Bereich zu verlassen. Wir lassen nun die nächste Gruppe rein. Sie haben 10 Minuten Zeit für ihre Einkäufe“ Ich stand also eine Weile da und zog mir die Show rein. Es war so lustig! Wie verzweifelt und ungeduldig die Frauen auf den Einlass gewartet haben. Man hätte meinen können die Jonas Brothers wären in Zürich im H&M am Shoppen. Naja…ich muss aber zugeben, wenn mir ein Paar der Kollektion gefallen hätte und es mein Grösse gehabt hätte, hätte ich mir vielleicht auch ein paar gekauft. Aber da dies nicht der Fall war würde ich nie aus reinen Prestigegründen sowas kaufen.

Amüsiert verliess ich den Laden und machte mich auf Richtung Buchladen. Da das Tram ausfiel lief ich vom Paradeplatz zum Bellvue. Mitlerweile war es Richtig düster und es war Wind aufgekommen, der die Blätter von den Bäumen trug. An den fernen Ufern des Zürichsees konnte man die verschneiten Berggipfel sehen und an jeder Ecke duftete es nach Marroni. Wie gesagt, ein traumhafter Herbsttag!

So konnte ich den Ärger und Stress des Freitages etwas abbauen. Am Freitag hatten wir Testat! Ich  kam als letzte dran und langsam waren alle guten Themen weg! Da ich aus Zeitgründen die Genitalorgane nicht so gut gelernt hatte bekam ich langsam Angst, dass sie mich diese abfragen würde. Zum Glück hatte sie nur noch wenige Minuten Zeit und ich  konnte schnell ein paar Sachen über die Nieren zum besten geben und das wars auch schon. Die Begrenzungen des Leistenkanals wusste ich  nicht. Shame on me. Ich schwöre, ich lern den noch. Aber da er eigentlich gar nicht Thema war, hat ihn auch mein Kumpel nicht mehr genau gewusst. Tja…das hat sie nicht so gefreut und uns eingebläut den Kanal zu lernen!

Nächste Woche haben wir zum Glück mal keinen Präpkurs! So kann ich mich vernachlässigten Dingen wie der Physiologie widmen.  Das coolste am Freitags-Präpkurs war, dass ich mit Meisel und Hammer die Wirbelsäule bearbeiten durfte um die Seitenäste der Spinalnerven und ihre Ganglien freizulegen! Das hat so irre Spass gemacht, war aber auch sau anstrengend! Als orthopädischer Chirurg muss man schon ne Maschine sein😀

So ich muss mal weiterlernen.