Schlagwörter

,

Gerstern war Montag und wieder Mal Zeit für den Präparierkurs. Es war die reinste Freakshow!!

Ich hatte mich vorbereitet und wusste, dass einige Leute heute an den Armen in der Region des Ellenbogens präparieren mussten. Ich dachte mir nichts dabei, den unsere Leiche hatte ja zwei Arme. Nur wären die Studis, die an den Armen rumschnitten, den Leuten in den Weg gekommen, die am Brustkasten und am Bauch herumschnitten. Dies hatte ich nicht bedacht. Ich kam also die Treppe zum Präpariersaal herauf und spähte in den Saal um zu checken ob unsere Leiche schon umgedreht wurde. Da sah ich sie. In der mittleren Tischreihe lagen auf jedem Tisch (es sind 5 Tische) vier Arme inklusive Schulterblatt fröhlich nebeneinander. Ich blieb erschrocken stehen und betrachtete die Arm-Show. Es sah irgendwie total bizarr aus! Arme, die niergends mehr dran hingen. Ich ging schnell zum meinem Kästchen und zog Kittel und Schürze an. Im Saal passierte ich die Arm-Show und lief zu unserer Leiche. Verdutzt stellte ich fest, dass er noch auf dem Bauch lag! Was sollte das den? Nachher mussten wir ihn selber umdrehen! Das war auch merkwürdig. Spätestens als wir mit dem Präparieren losgelegt hatten, fühlte sich alles wieder normal an. Nur diesen Moment als ich das erste Mal die Arme gesehn habe, werde ich nicht mehr vergessen. 🙂

Advertisements